15 Absolventen feiern ihren erfolgreichen Abschluss

Abschuss2021_1.jpg
Abschuss2021_2.jpg
Abschuss2021_3.jpg
Abschuss2021_4.jpg
Abschuss2021_5.jpg
Abschuss2021_6.jpg

Die frischgebackenen Gesundheits- und Krankenpfleger*innen und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen haben es geschafft. Nach 2.100 Stunden Theorie und rund 2.500 Stunden praktischer Ausbildung halten zehn Krankenpflegeschülerinnen, drei Krankenpflegeschüler und zwei Kinderkrankenschülerinnen stolz ihre Abschlüsse in der Hand. Die Berufsanfänger von 2018 sind zu hochqualifizierten Fachkräften herangereift.

Am 16. Juli gab es in der Stiftskirche Ludwigslust aus diesem Anlass einen feierlichen Gottesdienst zur erfolgreich abgeschlossenen dreijährigen Ausbildung.

„Mit Ihrem heutige Abschluss besitzen Sie nun ein breites Wissen, mit dem Sie, das hoffe ich sehr, den Veränderungsprozess des Gesundheitssystems konstruktiv mitgestalten werden“, begrüßte Pflegedirektorin Martina Seidel die Absolventen. „Die Krankenpflege gehört zu den angesehensten Berufen in unserer Gesellschaft und die Systemrelevanz von Pflegefachpersonen wurde gerade in der aktuellen Corona-Pandemie besonders deutlich. Die Pflege bleibt ein spannendes Feld, das sich gerade sehr weiterentwickelt.

Sie müssen mit Ihren Visionen und Überzeugungen dazu beitragen, dass es nicht nur beim Applaus bleibt, sondern, dass die harte Arbeit besser anerkannt wird. Deshalb freue ich mich sehr über Ihre erfolgreichen Abschlüsse. Ihre Ausbildung ist der wichtigste Baustein, um den Fachkräftemangel in der Pflege in unserer Region zu begegnen.“

Während ihrer dreijährigen Ausbildungszeit absolvierten die angehenden Gesundheits- und Krankenpfleger*innen den theoretischen Teil an unserer Beruflichen Schule. Der praktische Teil der Ausbildung fand auf den verschiedensten Stationen in beiden Häusern des Klinikums, in der Ambulanten Pflege, im Altenheim, in der Notaufnahme, in der Psychiatrie, im OP, in der Reha und in Arztpraxen statt. „Können Sie sich noch erinnern? Heute vor 1050 Tagen?“,  zeigt sich Schulleiterin Romela Saß erfreut. „Viel Zeit ist seitdem vergangen. Und heute haben Sie Ihren Lohn für die harte Arbeit in Form der bestandenen Abschlussprüfung erhalten. Wir entlassen Sie jetzt auf Ihren weiteren Lebensweg in die vielfältigen Berufsfelder der Pflege, mit dem Wissen, dass Sie das entsprechende Rüstzeug und das Wissen dafür besitzen.“

Nach dem Gottesdienst gab es für die Absolventen und deren Gäste einen kleinen Empfang auf dem Stiftgelände, bei dem es mit kühlen Getränken und einem köstlichen Imbiss reichlich Gelegenheit für Fotos, Verabschiedungen und Anekdoten gab.

Die nächsten Schülerinnen und Schüler stehen bereits in den Startlöchern. Am 1. September wird eine neue Klasse mit der Ausbildung zur Pflegefachfrau/zum Pflegefachmann an der Beruflichen Schule im Westmecklenburg Klinikum beginnen.

zurück zur Übersicht