Neuer Ärztlicher Leiter des Rettungsdienstes

Neuer Ärztlicher Leiter des Rettungsdienstes: Dr. Frank Liebenow
Neuer Ärztlicher Leiter des Rettungsdienstes: Dr. Frank Liebenow

Dr. med. Frank Liebenow (52) ist seit dem 1.Januar 2021 Ärztlicher Leiter des Rettungsdienstes im Landkreis Ludwigslust-Parchim.

Dr. Frank Liebenow (52) ist seit dem 1.Januar 2021 Ärztlicher Leiter des Rettungsdienstes im Landkreis Ludwigslust-Parchim. Diese komplett neu geschaffene Stelle – bisher erfolgte die Leitung des Rettungsdienstes in den beiden Altkreisen Ludwigslust und Parchim getrennt – hat ihren Sitz im Krankenhaus Ludwigslust.

Dr. Liebenow ist Facharzt für Anästhesiologie, Notfall- und Intensivmedizin und bringt damit beste Voraussetzungen für diese neue Aufgabe mit. Der gebürtige Parchimer ist seit 1995 ärztlich tätig. Nach Abschluss seines Medizinstudiums und der Zeit als Arzt im Praktikum in Waren/Müritz, folgte ein Jahr in England, bevor er 1998 an die Helios Kliniken Schwerin wechselte, wo er seine Facharztausbildung für Anästhesiologie und die Subspezialisierung in der Notfallmedizin und in der Intensivmedizin absolvierte. Seit 2008 war der Mediziner als Ärztlicher Leiter der Zentralen Notaufnahme der Helios Kliniken tätig. „In dieser Zeit war ich unter anderem mit meinem Team beim Aufbau der großen Zentralen Notaufnahme beteiligt“, sagt Liebenow und bringt dadurch langjährige Berufserfahrungen in diesem Bereich mit. „Leinen los“ hieß es dann 2017 für den Notfallmediziner, als er sich als Schiffsarzt auf der Aida den Wind um die Nase wehen ließ, bevor er von 2018 bis Ende 2020 als Oberarzt in der Anästhesie der Mediclin Klinik Crivitz tätig war.
„Ich wurde im letzten Jahr gefragt, ob ich Interesse hätte, die Stelle des Ärztlichen Leiters des Rettungsdienstes zu übernehmen“, erklärt Dr. Liebenow. „Da ich unter anderem aus dem Bereich des Rettungsdienstes komme und seit 2001 als Notarzt fahre, habe ich mich natürlich sehr dafür interessiert und musste auch nicht lange überlegen.“

Der Notfall- und Intensivmediziner übernimmt nun auf regionaler Ebene die medizinische Leitung des Rettungsdienstes. Zu Liebenows Aufgabengebiet gehören die Einsatzplanungen und das Qualitätsmanagement im Rettungsdienst ebenso wie die Aus- und Fortbildung der Notfallsanitäter. Weiterhin ist er für die Erarbeitung und Fortschreibung von Richtlinien zur Erstversorgung von Patienten zuständig, sorgt für einheitliche Standards und technische Ausstattungen und managt komplizierte Schnittstellenarbeit. „Der Rettungsdienst wird fachlich wie organisatorisch zusehends komplexer. Durch meine jahrelange Tätigkeit in der Zentralen Notaufnahme in Schwerin habe ich viele Erfahrungen auf diesem Gebiet, die ich diesem Haus gern weitergeben möchte“, sagt der neue Ärztliche Leiter und freut sich auf die vor ihm liegenden spannenden Aufgaben.

 

zurück zur Übersicht