Informationen zum Corona-Virus

Coronavirus_Darstellung_BzGA.jpg

Bei einem Verdacht auf eine Corona-Infektion fahren Sie nicht in ein Krankenhaus oder in eine Arztpraxis – nehmen Sie telefonisch mit Ihrem Hausarzt Kontakt auf. Auf diesem Weg wird alles Notwendige getan, um festzustellen, ob Sie tatsächlich infiziert sind und wenn ja, welche weiteren Schritte eingeleitet werden müssen. Außerhalb der Sprechstunden ist der Notdienst der Kassenärztlichen Vereinigung unter der Telefonnummer 116 117 zu erreichen.

 

Bürgertelefon

Bei Bedarf können Sie bei der extra eingerichteten telefonischen Hotline weitere Informationen zum neuartigen Corona-Virus und zu Ansprechpartnern erhalten. Das Bürgertelefon des Landkreises Ludwigslust-Parchim beantwortet Ihre Fragen unter: 03871 722-8800. Das Gesundheitsministerium hat in Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Gesundheit und Soziales ein Bürgertelefon für allgemeine Informationen geschaltet: 0385 588-5888.

 

Besuchsverbot

Für das Klinikum gibt es neue Besuchsregelung. Damit sollen einerseits Krankenbesuche wieder ermöglicht, andererseits die Ansteckung von Patienten und Mitarbeitenden mit dem Coronavirus verhindert werden.

1. Es gelten die bekannten Desinfektions-, Masken- und Abstandsregelungen
2. Die Patienten dürfen durch eine feste Kontaktperson pro Patient oder ein Mitglied der Kernfamilie besucht werden
3. Es darf max. ein Besucher pro Tag den Patienten besuchen und es darf max. ein Besucher in einem Patientenzimmer anwesend sein.
4. Es wird jeder Besuch im Krankenhaus dokumentiert. Die Besucher müssen beim Betreten des Krankenhauses eine Besucherkarte ausfüllen
5. Personen, die selbst erkrankt sind, sind vom Besuchrecht ausgeschlossen

 

Hygienetipps

Das neue Corona-Virus ist von Mensch zu Mensch übertragbar. Grundsätzlich werden Maßnahmen der persönlichen Hygiene empfohlen: Häufiges Händewaschen, Husten- und Nies-Etikette sowie Abstand halten zu Erkrankten. Hier finden Sie die zehn wichtigsten Hygientipps.

 

 

 

zurück zur Übersicht