Geschäftsführer in sein Amt eingeführt

Gemeinsame neue Klinikleitung: (v. l.) Stiftspropst Jürgen Stobbe, Lars Piepenborn und Dr. Volker Schulz
Gemeinsame neue Klinikleitung: (v. l.) Stiftspropst Jürgen Stobbe, Lars Piepenborn und Dr. Volker Schulz

Seit dem 1. November 2019 ist die Leitung des Klinikums wieder komplett. Lars Piepenborn ist dritter Geschäftsführer des Klinikums.

Seit dem 1. November 2019 ist die Leitung des Klinikums wieder komplett. Im Rahmen der Aufsichtsratssitzung begrüßte der Vorsitzende, Graf von Bassewitz, Herrn Lars Piepenborn (44) an seinem neuen Arbeitsplatz. Zusammen mit Dr. Volker Schulz und Stiftspropst Jürgen Stobbe wird er nun die Geschicke des Klinikums und der dazu gehörenden Gesellschaften lenken. „Ich freue mich auf die Aufgaben und die Zusammenarbeit“, so Lars Piepenborn bei der Begrüßung. „In meinen ersten Gesprächen bin ich auf viele hoch motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter getroffen und habe dabei Häuser kennenlernen dürfen, die mit viel Energie in die Zukunft steuern.“

Mit Herrn Piepenborn konnte die seit Juli vakante Stelle in der Geschäftsleitung wieder besetzt werden. Seine Aufgaben werden nicht nur die gemeinsame Klinikleitung, sondern auch Verantwortungen in den angeschlossenen Gesellschaften einschließen. Für diese Tätigkeiten bringt er umfangreiche Erfahrungen aus seiner bisherigen Arbeit mit. Als staatlich geprüfter Betriebswirt hatte er in den letzten acht Jahren die Gesamtverantwortung für das kaufmännische Controlling, das Medizincontrolling und die Patientenabrechnung in einem Haus der Grund- und Regelversorgung in Geestacht inne. Aber auch Verantwortungen für die strategische und strukturelle Weiterentwicklung gehörte zu seinem Arbeitsfeld. Lars Piepenborn: „Das Klinikum ist für die zukünftigen Herausforderungen im Gesundheitswesen unserer Region gut aufgestellt. Nun gilt es diese Möglichkeiten weiterzuentwickeln und gemeinsam mit allen Mitarbeitenden die regionale Gesundheitsversorgung in die Zukunft zu führen.“

Lars Piepenborn ist die Region nicht fremd. Er stammt aus Parchim, arbeitete und lebte eine längere Zeit in Hagenow. Er ist verheiratet und wohnt zwischenzeitlich mit seinen beiden Töchtern (11 und 14 Jahre) in Lüneburg.

zurück zur Übersicht