26.10.2018

Neues Hightech-Gerät im Krankenhaus Ludwigslust

Foto: Einweisung in die Funktionsweise des neuen Geräts: (v.l.) Sr. Angelique, Sascha Stolzenburg von der Firma Standard Instruments, Chefarzt Dr. Nils Raab und Schwester Ute: Gelb/Rot zeigen die sauren Refluxe aus dem Magen Richtung Speiseröhre, die das Sodbrennen verursachen, grün/blau dagegen sind pH-neutrale Schlucke aus dem Mund Richtung Magen (Speichel, Wasser)

Fast jeder Dritte von uns kennt es – gelegentliches Sodbrennen. Aber 30 Prozent der Betroffenen haben solche Beschwerden regelmäßig – sie leiden unter der Refluxkrankheit. Sodbrennen entsteht durch das Zurücklaufen von Säure aus dem Magen (Reflux) in die Speiseröhre.

Ein neues Diagnose-Gerät in der Funktionsabteilung des Krankenhauses Ludwigslust macht es jetzt möglich, die oftmals dafür verantwortlichen Säuregase oberhalb der Speiseröhre zu messen (ph-Metrie). Aufgezeichne...t werden die Daten mit einem tragbaren Gerät – nach einer eingehenden Einweisung in die Funktion des Gerätes – beim Patienten zu Hause. Eine kleine Sonde, die 24 Stunden lang den pH-Wert misst, gibt Aufschluss darüber, ob und wie oft Magensäure in die Speiseröhre zurückfließt und wie lange sie dort verbleibt.

Aber nicht nur Patienten mit Sodbrennen, auch Menschen mit Schluckstörungen profitieren von dem neuen Hightech-Gerät. Eine Manometrie kann hier Aufschluss geben, welche Ursache für die Beschwerden der Speiseröhre vorliegt. Unter Manometrie versteht man die Druckmessung der Muskulatur in der Speiseröhre, die bei einem Schluckakt ausgelöst wird. Eine Sonde mit 34 Drucksensoren misst kontinuierlich die Druckwerte und gibt sie an ein Computersystem weiter.